1. Freischneinden des "Schlipses"
  2. Anfang September ist es soweit, so langsam sollte man mit der Vorbereitung für die kommenden Schauen beginnen. Tiere, welche einen kleinen oder größeren Schlips trage und zur Ausstellung gehen sollen, müssen jetzt langsam den Ersten "freischnitt" erhalten. Dadurch bekommt der Hals Sonne ab und bekommt somit eine intensivere Halsfarbe. Tiere, welche zu spät vom Schlips befreit wurden, erkennt man auf den Schauen an der hellen Hals Vorderseite. Schneiden sollte immer Vorrang vor dem rausziehen haben und ist auch bis zur nächsten Mauser permanent.

    vor dem Freischneiden
    Vor dem Freischneiden

    Wenn die Federn etwas Nass gemacht werde - sodass der Flaum am Kiel klebt, vereinfacht dies das Freischneiden. Die feuchten Federn einzeln leicht anziehen, sodass die Haut etwas nachgibt und dann direkt über der Haut mit einer kleinen scharfen Schere abschneiden.

    Federn anziehen
    Feuchte Federn leicht anziehen

    Federn, welche noch keine ausgereiften Kiele habe, sollten so weit geschnitten werden, wie sie ausgetrocknet sind.

    Unausgereifte Kiele
    Unausgereifte Kiele

    Der Rest muss dann zu einem späteren Zeitpunkt abgeschnitten werden.
    Endergebnis
    Nach dem Freischneiden